ohne Kompass

Veröffentlicht von

Ohne Kompass – den Weg mit Hilfe von Bäumen finden

 

Birke ohne Kompass den Weg finden

 

Es kann passieren, dass man in eine wirklich echte Survival Situation gerät, und da kein normaler Mensch immer einen Kompass bei sich hat muss man den Weg trotzdem finden.

Pflanzen können dir dabei helfen den richtigen Weg auch ohne Kompass zu finden, vorausgesetzt du weißt in welche Richtung du musst. Einzeln stehende Bäume sind die beste Hilfe um die Himmelsrichtung zu bestimmen. Idealer Weise findest du auf deinem Weg eine Birke, Kiefer, Linde oder Eiche. An diesen Bäumen kann man am besten „lesen“. Die Seiten der Bäume weisen unterschiedliche Oberflächen auf. Die eine Seite ist dunkel und rau wogegen die andere Seite glatt und heller beschaffen ist. Bei helleren Bäumen wie zum Beispiel der Birke, Espe oder Pappel ist die nördlich zugewandte Seite die Himmelsrichtung mit der  dunkleren und raueren Seite. Die Südseite der Birkenrinde hat normaler Weise Risse und ist weißer bzw. heller beschaffen, wodurch sie sich mit am besten zur Orientierung eignet. Die Nordseite eines Baumes weist oft Flechten, Wucherungen sowie Moos und dunkle Flecken auf.

Um herauszufinden, wo in unseren Breitengraden Osten ist, kann man einfach schauen in welche Richtung die Bäume wachsen, so gehts auch ohne Kompass. Denn meist weht der Wind bei uns aus Westen. Allerdings ist diese Methode nur anzuwenden, wenn der Baum wirklich frei steht und nicht in einem Tal steht.

Lies auch  Grundumsatz berechnen Formel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere