Hyponatriämie, Wasservergiftung, Hyponatriämie Menge, Hyponatriämie Tod, Hyponatriämie Liter, Wasservergiftung Menge, Wasservergiftung Tod, Wasservergiftung Liter, Wasservergiftung Symptome, Wasservergiftung wieviel Liter, Wasservergiftung wie viel Liter, Hyponatriämie wie viel Liter, Hyponatriämie wieviel Liter

Hyponatriämie oder Wasservergiftung durch übermäßige Flüssigkeitszufuhr

Symptome, Wirkungen, Behandlung und Vorbeugung.

Unterschätzen Sie nicht die Auswirkungen von übermäßiger Flüssigkeitszufuhr (zu viel Wasser trinken), da dies alle Körperfunktionen destabilisiert. Das Hauptproblem ist, dass das Gleichgewicht zwischen Wasser und Natrium im Blut sehr empfindlich ist. Wenn Sie zu viel Wasser trinken, wird der Natriumgehalt im Blut verdünnt, diese Elektrolytstörung wird Hyponatriämie (Wasservergiftung) genannt.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Inhalt

  1. Die Auswirkungen einer übermäßigen Flüssigkeitszufuhr
  2. Was sind die Gefahren von übermäßiger Flüssigkeit?
  3. Wie kann man übermäßiger Flüssigkeitszufuhr vorbeugen und sie behandeln?
  4. Wie erkennt man eine Wasservergiftung?
  5. Was ist eine Wasservergiftung?
  6. Was sind die Symptome einer Hyponatriämie?
  7. Was verursacht Hyponatriämie?
  8. Hier sind einige Möglichkeiten, wie wir einen Fall von Hyponatriämie ableiten können
  9. Wie man eine Hyponatriämie diagnostiziert
  10. Hyponatriämie-Behandlung
  11. Prävention von Hyponatriämie

 

Diesen Zustand, bei dem der Natriumgehalt pro Liter Blut zu niedrig ist, nennt man Hyponatriämie. Natrium ist ein Elektrolyt, der die in jeder Zelle vorhandene Wassermenge reguliert. Es gibt eine andere Art von Hyponatriämie, bei der die Zellen zu viel Wasser einfangen. Wenn Sie sich vorstellen, dass jede Zelle in Ihrem Körper eine bestimmte Menge Natrium benötigt, um richtig zu funktionieren, bedeutet dies, dass Sie während einer Hyponatriämie mehr Wasser extrahieren und in der Zelle halten müssen, um diese Menge Natrium zu erreichen.

 

Um übermäßiges Trinken zu vermeiden, müssen Sie daher die Symptome und Anzeichen dieses Zustands kennen. So können Sie den Wasserverbrauch viel besser steuern.

 

In der Regel sind überernährte Menschen Athleten, Teilnehmer an langen Marathons und so weiter. Sie verbrauchen in der Regel viel mehr Wasser, das dann in den Zellen zurückgehalten wird, aber sie verlieren durch Schweiß mehr Natriumionen und verdünnen dadurch das im Blut verbleibende Natrium, was zu einer Hyponatriämie führen kann.

 

Andere von dieser Krankheit betroffene Personen sind Personen mit Nierenproblemen, so dass die Nieren das Wasser nicht richtig aus dem Körper verdrängen können. So reichert sich Wasser schnell in den Zellen an und führt zu einer Wasservergiftung. Dieses Syndrom wird als unzureichendes antidiuretisches Hormonsyndrom bezeichnet. Ältere Menschen haben möglicherweise auch Probleme mit der effektiven Wasserableitung, daher spielt auch das Alter eine Rolle.

 

Liste der Symptome einer übermäßigen Flüssigkeitszufuhr

 

  • Kopfschmerzen
  • Verwirrung
  • Erbrechen / Übelkeit
  • Müdigkeit
  • Schneller Atem
  • Appetitlosigkeit
  • Reizbarkeit / Angst
  • Krämpfe
  • Muskelkrämpfe
  • Bewusstlosigkeit und Koma

 

Anfänglich zeigt eine Person, die an Hyponatriämie leidet, die ersten aufgelisteten Symptome. Sie fühlen sich verlegen, schwindelig und haben leichte Kopfschmerzen, die sich verschlimmern, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Dem Opfer wird übel und es beginnt sich zu übergeben. Diese Symptome werden leicht übersehen, da sie anderen Symptomen sehr ähnlich sind. Mit fortschreitender Krankheit fühlt sich die Person desorientiert und es treten andere kognitive und mentale Veränderungen auf.

Hyponatriämie, Wasservergiftung, Hyponatriämie Menge, Hyponatriämie Tod, Hyponatriämie Liter, Wasservergiftung Menge, Wasservergiftung Tod, Wasservergiftung Liter, Wasservergiftung Symptome, Wasservergiftung wieviel Liter, Wasservergiftung wie viel Liter, Hyponatriämie wie viel Liter, Hyponatriämie wieviel Liter

Die schwerwiegendsten und schwerwiegendsten Symptome, die über den Rahmen dieser Krankheit hinausgehen, sind Muskelkrämpfe und allgemeine Muskelschwäche, schmerzhafte Krämpfe, die zu Krämpfen führen, und sogar der schwerwiegendste Verlust des Bewusstseins und des Komas. Bei manchen Menschen kommt es häufig zu einer extremen Schwellung der Gliedmaßen (hauptsächlich der Beine), und ihre Lunge wird flüssig. Dies ist auf ein zu hohes Blutvolumen zurückzuführen.

 

Oft geht eine Verhaltensänderung mit Schreien, irrationalem Verhalten, Delirium und Aufmerksamkeitsverlust einher. Einige Patienten bemerken sogar Sehstörungen und Lähmungen (aufgrund von Muskelkrämpfen) an einem ihrer Körper. Oft werden sie schnell atmen, was im Allgemeinen zu Schwäche und Müdigkeit führt. In seltenen Fällen kann der Blutdruck höher als normal sein, was auch ein nützlicher Indikator für übermäßige Feuchtigkeit sein kann.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Die Auswirkungen einer übermäßigen Flüssigkeitszufuhr.

 

Die Auswirkungen einer Wasservergiftung hängen eng mit den Symptomen zusammen. Hier ist eine kurze Liste dieser Effekte:

 

  • Verdauungsprobleme
  • Veränderung ist eine Funktion des Gehirns.
  • Schwankung von Stimmung und Energie.
  • Azidose

 

  1. Verdauungsprobleme

 

Die übermäßige Feuchtigkeit im Magen führt dazu, dass er beim Zubereiten der Nahrung voller Flüssigkeiten wird. Manchmal können Sie fälschlicherweise davon ausgehen, dass Nahrungsmittel für die Verdauung vorhanden sind, und eine Person beginnt sich übel zu fühlen und erbricht sich von Zeit zu Zeit. Da der Magen voll mit Flüssigkeit / Wasser ist, kann eine Person sogar den Appetit verlieren. Wenn Sie sich krank fühlen, haben Sie definitiv keinen Appetit.

 

Da der Körper nicht gleichzeitig zu viel Flüssigkeit verarbeiten kann, wird er diese langsamer und langsamer verarbeiten, sodass mehr Wasser im Magen verbleibt und Erbrechen resultiert. Dies ist ein weiterer Grund, warum Menschen nicht geraten werden, nach dem Austrocknen zu viel Wasser zu trinken. Das Trinken von überschüssigem Wasser führt zwangsläufig zu Erbrechen und zusätzlicher Dehydration. Im Falle übermäßiger Feuchtigkeit kann dies das Problem der Wasserintoxikation geringfügig lindern.

 

  1. Veränderungen in der Gehirnfunktion

 

Die Wirkung von übermäßiger Flüssigkeit im Gehirn kann schwerwiegende Folgen haben. Eine davon ist, dass sich die Gehirnzellen während einer Natriumhyponatriämie viel schneller mit Flüssigkeiten füllen, da die Natriumpartikel im Vergleich zur Menge des im Blut vorhandenen Wassers kleiner sind.

 

Auf diese Weise werden die Gehirnzellen nicht nur mit zu viel Wasser gefüllt, sondern der Natriumgehalt ist auch geringer als die für ihre ordnungsgemäße Funktion erforderlichen Gehirnzellen. Dies führt zu leichten oder starken Kopfschmerzen (je nach Staunässe und Progressionsgrad), Krampfanfällen und Koma. Hirnödeme können eine sehr gefährliche Erkrankung sein, die in seltenen Fällen sogar zum Tod führen kann.

 

Sie sollten Ihre Beschwerden sorgfältig überwachen, und wenn Sie außer als Athlet irgendwelche merkwürdigen kognitiven oder geistigen Beeinträchtigungen haben oder wenn Sie wissen, dass Sie Nierenprobleme haben, sollten Sie schnell einen Arzt aufsuchen. Sie sollten nicht warten, bis sich diese Bedingungen verschlechtern.

 

  1. Schwankung von Stimmung und Energie.

 

Hyponatriämie beeinflusst auch die Stimmung und das Energieniveau einer Person. Manchmal fühlen Sie sich träge und müde, und manchmal fühlen Sie sich gereizt und unruhig. Oft können diese beiden Extreme gleichzeitig auftreten, was häufig mit Stimmungsschwankungen verbunden ist. Nicht nur das, sondern Sie werden auch Muskelkrämpfe, Muskelschmerzen und allgemeine Schwäche im Körper spüren.

  1. Azidose

 

Dies ist ein Zustand, in dem sich Blut und Gewebe in einem sehr hohen sauren Zustand befinden. Dies kann sehr schädlich für die Organe sein, da ein hoher Säuregehalt das Gewebe verbrennt und sogar Herz und Gehirn schädigen kann. Wenn der Körper mit zu viel Wasser gefüllt ist, wird die Entzündung aktiviert und ist eng mit Azidose verbunden.

 

Weitere Folgen einer übermäßigen Flüssigkeitszufuhr / Hyponatriämie sind Anämie und Zyanose. In diesem letzteren Zustand nimmt der Sauerstoffgehalt im Blut und in anderen Organen erheblich ab und kann auch das Gehirn schädigen. Blutungen sind auch ein häufiger Effekt von Wasserintoxikationen.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Was sind die Gefahren von übermäßiger Flüssigkeit?

 

Wie oben erläutert, ist die Gefahr übermäßiger Feuchtigkeit mit der Fähigkeit des Körpers verbunden, überschüssige Flüssigkeit loszuwerden. Ist dies nicht möglich, sind alle Körperfunktionen betroffen. Es gibt bestimmte Personengruppen, die möglicherweise anfälliger für Wassereinlagerungen sind.

 

Wir erwähnten Sportler und Menschen mit Nierenproblemen. Zum Beispiel führt eine unzureichende Nierenfunktion zu Wassereinlagerungen, sodass Flüssigkeit in allen Körperteilen und in allen Zellen zurückgehalten wird. Dies kann zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen wie Ödemen, Schwellungen (Entzündungen des Gehirns), Bewusstlosigkeit, Stimmungsschwankungen, wie bereits erwähnt, und ähnlichen Symptomen führen.

 

Ältere Menschen sind möglicherweise auch gefährdet, da ihre Natriumaufnahme im Laufe der Zeit und des Alters leicht abgenommen hat. Das Gleichgewicht der Elektrolyte kann gestört sein, und je mehr Wasser sie trinken, desto größer ist das Risiko einer Wasservergiftung. Mit zunehmendem Alter können Herzprobleme zu einem großen Problem werden. Am Ende können alle Zellen und Gewebe anschwellen, was zu Herzversagen und Herzinfarkten führen kann.

Lies auch  BPA frei leben - Bisphenol A frei

 

Einige noch ernstere Gesundheitsprobleme können auftreten, einschließlich Schlaganfall. Während kleine Kapillaren im Gehirn anschwellen, können einige den Blutfluss vollständig blockieren, was zu schweren Hirnschäden und sogar zum Tod führen kann.

 

Menschen mit bestimmten hormonellen Problemen mit der Schilddrüse und / oder den Nebennieren haben auch ein hohes Risiko für einen niedrigeren Natriumspiegel. Menschen, die strenge Diäten befolgen und gleichzeitig salzige Lebensmittel meiden, sind ebenfalls gefährdet. Eine andere Gruppe sind Menschen, die nicht an warmes Wetter gewöhnt sind. Wenn sie sich in ein Klima begeben, das mit dem Rhythmus ihres Körpers nicht vertraut ist, können Schwellungen und Wassereinlagerungen sehr schnell auftreten. Der Körper wird aus dem Gleichgewicht gebracht, bis er sich akklimatisiert.

 

Wie kann man übermäßiger Flüssigkeitszufuhr vorbeugen und sie behandeln?

 

Wenn Sie den Verdacht haben, in den letzten ein oder zwei Stunden zu viel Wasser gehabt zu haben, sollten Sie einige Stunden länger aufhören zu trinken. Wenn Sie eines der oben aufgeführten Symptome bemerken, sollten Sie die Einnahme der Flüssigkeit beenden. Zusätzlich zur Reduzierung der Wassermenge können Sie salzige Lebensmittel zu sich nehmen. Das Salz gleicht den Elektrolytverlust aus und sorgt für ein Gleichgewicht zwischen Elektrolytgehalt und Wasser. Diese Behandlung ist am besten für Sportler und gesunde Menschen geeignet, die für einen kurzen Zeitraum einfach zu viel Wasser hatten.

 

Wenn es um Menschen mit Nierenerkrankungen oder hormonellen Ungleichgewichten geht, wird ihnen geraten, die Natriumaufnahme (salzige Lebensmittel) zu reduzieren, da Wasser aufgrund von Natrium in Geweben gespeichert wird. Diesen Personen kann auch geraten werden, Getränke oder Diuretika zu probieren, um dem Körper zu helfen, die Flüssigkeit loszuwerden.

 

Wenn Sie Übelkeit und Erbrechen nicht kontrollieren können, müssen Sie möglicherweise ein Krankenhaus aufsuchen. Sie erhalten intravenöse Flüssigkeiten, um den Elektrolytspiegel auszugleichen. Chronische Hyponatriämie ist eine seltene Erkrankung (es sei denn, sie wird durch einen der von uns genannten gesundheitlichen Gründe verursacht, z. B. durch Nierenprobleme, hormonelle Ungleichgewichte usw.). Sie kann jedoch mit einer Hormontherapie behandelt werden, um den Elektrolythaushalt aufrechtzuerhalten.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Es ist sehr wichtig, dass Sie einen Arzt aufsuchen, wenn Ihr Zustand länger als einen Tag dauert, da Sie möglicherweise ein Gesundheitsproblem haben, das die natürliche Art des Körpers, Wasser zu entfernen, beeinträchtigt. Der Arzt wird das zugrunde liegende Problem identifizieren und entsprechend Ihrem Gesundheitszustand mit Medikamenten behandeln. Sie sollten nicht versuchen, diesen Zustand selbst zu behandeln, es sei denn, der Arzt hat Sie untersucht.

 

Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise einen Endokrinologen aufsuchen, wenn Sie ein hormonelles Ungleichgewicht haben. Wenn ein Mangel oder ein Überschuss bestimmter Hormone zu einer übermäßigen Flüssigkeitszufuhr / Hyponatriämie führt, kann der Endokrinologe Hormone verschreiben, um ihre normale Produktion im Körper zu regulieren. Es wird dringend empfohlen, dass Sie einen Besuch bei Ihrem Hausarzt nicht verschieben, da sich Ihre Situation verschlechtern kann und Sie in Fällen, in denen Sie das Bewusstsein verlieren, nicht in der Lage sind, sich selbst zu kontrollieren. Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht nehmen. Je früher Sie zu Ihrem Hausarzt kommen, desto besser.

 

Möglicherweise fragen Sie sich auch, wie Sie sicherstellen können, dass dieser Zustand überhaupt nicht auftritt. Der beste Weg, eine Wasservergiftung zu vermeiden, besteht darin, Wasser nur dann zu trinken, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie es brauchen. Ihr Körper weiß besser, wann er Wasser benötigt und gibt Ihnen bestimmte Signale: Durst, trockener Mund, dunklerer Urin usw.

 

Wenn Sie diese Symptome beobachten, dann braucht der Körper definitiv Wasser und es kann sogar leicht dehydriert sein. Solange Ihr Urin gelb ist (fast nicht blass oder farblos), befinden Sie sich in einem sicheren Bereich. Trinken Sie zum Beispiel nicht zu viel Wasser auf einmal. Eine Gallone für 1-2 Stunden. Überraschenderweise gibt es aber Zeiten, in denen Menschen so viel Wasser getrunken haben.

 

Sie können auch sehen, wie oft Sie das Badezimmer besuchen. Wenn Sie zu oft auf die Toilette gehen (zum Beispiel alle 10-15 Minuten), sollten Sie aufhören, Wasser zu trinken, bis der Körper den Flüssigkeits- und Natriumspiegel ausgleichen kann. Wenn Sie ein kurzes Training planen, wird außerdem empfohlen, ein oder zwei Bananen zu sich zu nehmen, damit Ihr Körper genug Kalium (Elektrolyt) hat, um einen normalen Wasserstand im Körper aufrechtzuerhalten. Iss eine Banane nicht früher als 30 Minuten vor deinem Training.

 

Wenn Sie länger als eine Stunde unter heißen Bedingungen trainieren möchten, sollten Sie auf Sportgetränke zurückgreifen. Sie haben genug Natrium und Kalium, um das Gleichgewicht des Wassers im Körper aufrechtzuerhalten.

 

Wenn Sie eine gesunde Person sind, können Sie vor und nach einem intensiven Training salzige Lebensmittel zu sich nehmen und eine normale Menge Wasser trinken (nur wenn Sie das Bedürfnis danach verspüren, trinken Sie nicht nur, weil Sie glauben, dass Ihr Körper es braucht).

 

Eine andere Überlegung ist, die Einnahme von Medikamenten wie Aspirin oder Ibuprofen (Analgetika) vor, während oder kurz nach einem langen Training / Marathon zu vermeiden. Der Grund dafür ist, dass diese Medikamente die normale Nierenfunktion beeinträchtigen können und wie wir oben lesen, Menschen mit Nierenproblemen das Risiko einer Wasserretention eingehen. Die Nieren sind nicht in der Lage, Wasser herauszufiltern und überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Wenn Sie sich für einen langen Marathon entscheiden oder wenn Sie ein Athlet sind und viele Stunden trainieren, können Sie die Flüssigkeitsaufnahme regulieren, indem Sie messen, wie viel Sie schwitzen, und dann die verlorene Flüssigkeit mit Sportgetränken auffüllen. ,

 

Da wir durch Schweiß Elektrolyte und Natrium verlieren, neigen Sportler besonders dazu, diese Mineralien zu verlieren. Es ist sehr wichtig, dass sie beim Sport sowohl Flüssigkeiten als auch Elektrolyte auffüllen. In einigen historischen Fällen starben Menschen, die mehrere Stunden lang einen Marathon liefen, an übermäßiger Feuchtigkeit, weil sie mit dem Wasser, das sie tranken, kein Natrium tranken. In ähnlichen Fällen tranken sie zu viele Sportgetränke, was zu Wassereinlagerungen und zu Entzündungen und Schwellungen des Gehirns führen kann (die auch tödlich sein können).

 

Und um sicherzugehen, dass Sie einer Hyponatriämie vorbeugen können, müssen Sie Ihren Gesundheitszustand kennen und Ihren Arzt konsultieren, wie dies verhindert werden kann. Sie werden Tests durchführen und möglicherweise bestimmte Medikamente für Ihre Situation verschreiben. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten, wenn Sie ständig unstillbaren Durst verspüren, egal wie viel Wasser Sie trinken. Es besteht die Gefahr, dass Sie an Diabetes leiden.

 

Aufgrund der Unfähigkeit des Körpers, den Insulinspiegel zu kontrollieren, werden Sie aufgrund unnatürlicher Blutzuckerspiegel ständig übermäßigen Durst verspüren. Dies ist eine sehr schwere Krankheit, und Sie sollten diese Symptome nicht ignorieren.

 

Solange Sie die Bedürfnisse, Symptome und Signale Ihres Körpers kennen, die Sie senden, sollten Sie in der Lage sein, übermäßige Flüssigkeitszufuhr zu vermeiden. Dies ist eine potenziell tödliche Krankheit, daher sollten Sie die Wasseraufnahme und die Gesundheit berücksichtigen. Wenn Sie alle vorbeugenden Maßnahmen ergreifen, über die wir sprechen, müssen Sie sicher sein, dass das Risiko einer übermäßigen Flüssigkeitszufuhr / Hyponatriämie sehr gering ist.

 

Wie erkennt man eine Wasservergiftung?

 

Wir werden ständig angewiesen, ungefähr acht Tassen Wasser pro Tag zu trinken, die ideale Menge, um für jeden durchschnittlichen Erwachsenen gesund und hydratisiert zu bleiben. Diese Menge erhöht sich, wenn wir Sport treiben, Sport treiben, Stunden in der Sonne verbringen oder einen Gesundheitszustand haben, der uns entwässert und uns dazu bringt, überschüssiges Wasser zu trinken.

 

In einigen Fällen können wir jedoch zu viel Wasser trinken, was zu übermäßiger Flüssigkeitszufuhr oder Wasserintoxikation führt. In diesen Fällen enthält unser Körper zu viel H2O im Blut, wodurch die Menge an Elektrolyten, die wir benötigen, verdünnt wird und schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten können, die tödlich sein können. Es ist sehr wichtig, den Wasserverbrauch zu kontrollieren, besonders bei Sportarten oder extremen Übungen, und sicherzustellen, dass wir genug bekommen, nicht zu viel.

Lies auch  Natürliche Heilmittel gegen einen Asthma Anfall

 

Wir müssen kein hartes Training absolvieren oder ein Profisportler sein, um die Symptome einer Wasservergiftung zu bekommen.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Jeder, der eine verdünnte Menge Natrium im Blut hat, kann zum Opfer werden. In anderen Fällen tritt Wasser in unserem Körper sehr häufig auf, wenn wir Diuretika einnehmen oder ein hormonelles Ungleichgewicht haben. In diesen Fällen zögern Sie nicht, eine Krankenschwester oder einen Arzt um Rat zu fragen. In leichten bis mittelschweren Fällen erfahren Sie in diesem Leitfaden, was eine Wasserintoxikation ist und wie wir sie behandeln und verhindern können.

 

Was ist eine Wasservergiftung?

 

Dies wird oft als dilatative Hyponatriämie oder einfach als Hyponatriämie bezeichnet. Im Wesentlichen ist dies der Fall, wenn wir zu viel Wasser (H2O) in unserer Blutbahn haben, wodurch die Menge an Elektrolyten verdünnt wird, die unser Körper benötigt, um richtig zu funktionieren. Elektrolyte sind Mineralien in unserem Blut, die positive (+) und negative (-) Ladungen erzeugen, die Ionen in jeder unserer Zellen isolieren und sie bei der Homöostase unterstützen.

 

Mit anderen Worten, sie halten das Gleichgewicht der meisten Funktionen zwischen den Zellen unseres Körpers aufrecht und regulieren die Wassermenge, die in jede Zelle eindringt. Darunter befindet sich Natrium, der Hauptelektrolyt, der in den die Zellen umgebenden Flüssigkeiten enthalten ist. Sie unterstützen die normalen Funktionen von Muskeln und Nerven, spenden Feuchtigkeit und gehen häufig durch Schweiß während des Trainings verloren.

 

Dies ist der Grund, warum Sportler ein höheres Risiko haben, sich mit dem Wasser zu vergiften, das sie trinken, um sich selbst mit Feuchtigkeit zu versorgen. Während des Trainings verlieren wir das notwendige Natrium, erhöhen die Wasseraufnahme und verdünnen die Elektrolyte im Blut. Elektrolyte unterstützen nicht nur die Muskel- und Nervenfunktionen, sondern sind auch für die Steuerung einer Vielzahl wichtiger biologischer Aufgaben erforderlich, unter anderem:

 

  • Herzrhythmusstörungen
  • Atemfrequenz
  • Körpertemperatur
  • Ionentransport
  • Neurologische Funktion
  • Gedanke / Erinnerung
  • Energieerzeugung
  • Glukoseaufnahme
  • Flüssigkeitstransport durch Zellen.

 

Was sind die Symptome einer Hyponatriämie?

 

Da Elektrolyte, insbesondere Natrium, unserem Körper helfen, viele unterschiedliche Funktionen in unserer Biologie zu kontrollieren, können bei einer Störung der Wasser / Natrium-Homöostase verschiedene Symptome auftreten. Sie können von mild bis schwer variieren, abhängig von der Menge an Natrium, die aus dem Blutkreislauf verbraucht wurde, oder der Menge an überschüssigem Wasser, die verbraucht wurde. Bei Übungen oder Trainingseinheiten, bei denen überschüssiges Wasser getrunken wird, ist es wichtig, auf eines dieser Symptome einer Wasservergiftung zu achten. Sie umfassen:

 

Muskelkrämpfe: Dies tritt normalerweise während oder nach dem Training auf, da Natrium durch Schwitzen verloren geht.

Müdigkeit: Ohne genügend Elektrolyte im Blut und im Gehirn, die uns helfen, Botschaften von Zelle zu Zelle zu übertragen, fühlen sich unsere Körper schwach und taub an.

Übelkeit, Erbrechen: Aufgrund der Unfähigkeit unserer Zellen, richtig zu kommunizieren, kann unser Körper uns anweisen, überschüssige Flüssigkeit in unserem System durch Erbrechen zu eliminieren oder uns einfach Übelkeit zuzufügen. In der Tat reduziert Erbrechen die Menge an Elektrolyten zusammen mit überschüssiger Flüssigkeit und wirkt gleichzeitig gegen uns.

Kopfschmerzen: Wenn das Wasser in unserer Blutbahn zunimmt und die Gehirnzellen anschwellen, steigt der Druck in unseren Schädeln an und verursacht Kopfschmerzen.

Desorientierung / Schwindel: Wenn unsere Gehirnzellen im Wasser stärker anschwellen, beginnt der Druck die Kommunikation zwischen ihnen zu „verwirren“. Ein niedriger Natriumgehalt führt auch zu einem niedrigen Blutdruck, wodurch es für entzündete Gehirnzellen schwieriger wird, genügend Sauerstoff für eine ordnungsgemäße Funktion zu erhalten.

Verwirrte Sprache: Dieses Symptom geht in der Regel mit Orientierungslosigkeit oder Schwindel einher, wenn das Gehirn den erforderlichen Sauerstoff nicht aufnehmen kann und sich seine Zellen entzünden, was zu einem Druckanstieg im Schädel führt.

Krämpfe: Diese treten nur in extremen Fällen von Hyponatriämie auf, wenn das Gehirn nicht richtig funktioniert, da Ödeme und Druck fast tödlich ansteigen.

 

In extremen Fällen von Hyponatriämie schwellen unsere Gehirnzellen im Wasser an, da eine reduzierte Menge Natrium keine Ionenbarrieren bilden kann, die den Wasserfluss behindern. Dann kann ein Komma vorkommen und in einigen Fällen der Tod. Es ist wichtig, nach mehr als einem dieser Indikatoren zu suchen und jeden vorhandenen Gesundheitszustand zu überwachen, der die eigentliche Ursache des Symptoms sein kann. Leichte Fälle bestehen normalerweise aus Kopfschmerzen, Müdigkeit und insbesondere Muskelkrämpfen, die leicht durch Auffüllen von Elektrolyten in unserem Körper behandelt werden können.

 

Was verursacht Hyponatriämie?

 

Der Hauptgrund für den Mangel an Elektrolyten und Natrium in unserem System ist extreme körperliche Betätigung, Training oder das Schwitzen in der Sonne oder in der Nähe von Geräten (in Fabriken) den ganzen Tag. Diese Fälle bringen uns dazu, Natrium zu schwitzen, wodurch unsere Natrium / Wasser-Homöostase in jeder Zelle unseres Körpers auf dem richtigen Niveau gehalten wird. Darüber hinaus neigen Sportler und Arbeiter dazu, zu viel Wasser zu trinken, um hydratisiert zu bleiben. Tatsächlich verbrauchen sie jedoch zu viel, wodurch die Menge an Elektrolyten in ihren Systemen verringert wird.

 

Wir müssen jedoch keine Sportler sein oder nur viel Wasser trinken, um mit H2O-Vergiftungen fertig zu werden. Jeder Weg, um ein Ungleichgewicht von Natrium im Blut zu schaffen, kann Probleme verursachen. Wenn Symptome über einen längeren Zeitraum nicht erkannt oder ignoriert werden, können schwerwiegende Folgen für unseren Körper schwerwiegend sein.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Hier sind einige Möglichkeiten, wie wir einen Fall von Hyponatriämie ableiten können:

 

Medikamente: Die häufigsten Medikamente, die das Gleichgewicht zwischen Wasser und Natrium in unserem Blut verändern, sind Diuretika. Einige Antidepressiva, Antiepileptika und Krebsmedikamente verursachen ebenfalls unausgewogene Nebenwirkungen.

Nierenprobleme: Die Nieren helfen dem Körper, die H2O-Homöostase zu regulieren. Wenn er seine Arbeit nicht erledigen kann, kann Wasser im Blutstrom stark ansteigen oder abnehmen. Wenn Wasser zunimmt, werden die Symptome einer Hyponatriämie offensichtlich, wenn die Natriummenge verdünnt wird.

Herzprobleme: Wenn das Herz die Homöostase der antidiuretischen Hormonspiegel nicht mehr aufrechterhalten kann, erhält der Körper die falschen Signale und entzieht dem Blut kein überschüssiges Wasser. Der gleiche unausgeglichene hormonelle Zustand verursacht Durst, was zu einem Anstieg des Wasserverbrauchs führt. Dies führt zu einer Verdünnung des zirkulierenden Natriums.

Leberprobleme: Im Allgemeinen leiden Patienten mit Leberzirrhose auch an Hyponatriämie, da sie nicht in der Lage sind, das von ihnen getrunkene Wasser auszuscheiden, und weil die Menge an Natrium aufgrund der zufälligen Stimulation endogener Vasokonstriktoren und antidiuretischer Hormone verringert ist.

Inadäquates Antidiuretikum-Hormon-Syndrom (SIADH): Die oben genannten Zustände betreffen alle Diuretikum-Hormone. Sie kontrollieren die Freisetzung von Wasser. Wenn ein Überschuss an Wasser in unseren Körper eindringt und dieses Hormon nicht ausgeglichen ist, können wir keinen Überschuss an H2O freisetzen. Dieses Syndrom kann nicht durch einen Mangel an Natrium verursacht werden.

chronisch; Starkes Erbrechen / Durchfall: Wenn unser Körper infolge von Erbrechen oder Durchfall die meiste Flüssigkeit verliert, verlieren wir Elektrolyte. Im Allgemeinen trinken wir Flüssigkeiten zur Flüssigkeitszufuhr, vergessen jedoch, unsere Elektrolyte zu ersetzen. Dies kann unseren Natriumspiegel senken.

Trinken Sie zu viel Wasser: Wenn wir für einen kurzen Zeitraum zu viel H2O zu uns nehmen, ohne unsere Elektrolyte, insbesondere Natrium, aufzufüllen, wird die Homöostase unseres Körpers aus dem Gleichgewicht gebracht und unsere Zellen schwellen durch Wasser an.

Dehydration Wenn wir aufgrund intensiver Arbeit oder zu langer Sonneneinstrahlung dehydriert sind, schwitzen wir mit dem erforderlichen Natrium, und zu wenig Natrium kann zu Muskelkrämpfen führen.

Lies auch  Was beinhaltet die Erste Hilfe bei Unterkühlung?

Hormonelle Veränderungen: Manchmal unterliegt unser Körper hormonellen Veränderungen und gemischte Signale können in unserem Körper “Verwirrung” hervorrufen, was dazu führt, dass zu viel Wasser zurückgehalten oder überschüssiges Natrium aus dem Körper entfernt wird.

Hypothyreose Da die Schilddrüse einige hormonelle Veränderungen im Körper kontrolliert, können diese Hormone auch Fehlfunktionen hervorrufen und den Natrium- und H2O-Spiegel im Körper beeinflussen.

 

Wie man eine Hyponatriämie diagnostiziert

 

Bevor Sie sich zu 100% sicher sind, dass eine Hyponatriämie vorliegt, sollten Sie sich zunächst die Frage stellen, was unsere vorherigen Aktivitäten bewirkt haben, was wir gegessen haben und ob wir zu viel H2O konsumiert haben. , Wenn Sie eine Liste mit Symptomen und Ursachen anzeigen, überprüfen Sie diese, die möglicherweise auf Sie und Ihren Lebensstil zutreffen. In seltenen Fällen können bei Menschen, die nicht genug Natrium erhalten, aber weiterhin eine normale Menge Wasser trinken, Symptome auftreten.

 

Wenn wir mehr als eines dieser Symptome bemerken oder wenn wir eine der Ursachen begangen haben oder hatten, ist es wahrscheinlich, dass unsere Diagnose richtig ist, und wir müssen unsere Elektrolyte sofort auffüllen.

Im Allgemeinen sind Sportler, die keine Elektrolyte in ihrem Körper aufladen können, Opfer einer Hyponatriämie. Diese Fälle können jedoch in der Regel behoben werden, wenn sie rechtzeitig erkannt und Elektrolyte verbraucht werden. Die Vergiftung unseres Körpers mit Wasser kostet eine Menge – bis hin zu Gallonen H2O, bevor wir anfangen, Nebenwirkungen zu verspüren. Erbrechen entsteht, wenn der Körper versucht, überschüssiges Wasser loszuwerden. Es gibt also Geschichten über Menschen, die sich darauf vorbereiten, Marathons zu laufen, bis sie sich stürzen.

 

Während des Trainings oder Laufens des Marathons kann es leicht sein, Liter Wasser zu schlucken, wenn die Veranstaltung Stunden / Tage dauert. Wir hatten schwerwiegendere Symptome wie Schwindel, Orientierungslosigkeit, Sprachschwierigkeiten oder Krämpfe. Es wird empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen, bevor der Zustand tödlich wird.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Hyponatriämie-Behandlung

 

Mit dem Auftreten weniger ausgeprägter Symptome einer Hyponatriämie ist es in der Regel am besten, weniger Wasser zu sich zu nehmen und die Elektrolyte schnell aufzufüllen, um unseren Körper wieder in eine gesunde Homöostase zu versetzen. Es gibt derzeit viele Getränke auf dem Markt, die unsere Elektrolyte mit Feuchtigkeit versorgen und auffüllen können:

 

  • Orangensaft
  • Zitronensaft
  • Apfelsaft
  • Kokosnusswasser
  • Schokoladenmilch
  • Gatorade
  • Powerade
  • Vitamin Wasser
  • Elektrolyte aus der Apotheke
  • Sport-Energy-Drink

 

Wenn wir keine Getränke mögen, die zu viel Zucker oder seltsame Zutaten enthalten, und nach einem natürlicheren hausgemachten Getränk suchen, das Elektrolyte füllt, können wir auch Orangen, Zitronen, Honig und Salz herstellen. Kombinieren Sie eine Tasse Orangensaft – eine Tasse Zitronensaft, 2 Tassen Wasser, 2 Esslöffel Honig und 1/8 Teelöffel Meersalz. Nachdem die Mischung gut gemischt ist, kann sie getrunken werden, und die Elektrolyte werden ersetzt werden.

 

Lebensmittel können uns auch dabei helfen, die Natrium-Wasser-Homöostase auszugleichen. Überprüfen Sie einfach das Etikett: Wenn Sie eine gute Menge Natrium oder Natriumchlorid haben, können die Auswirkungen der Hyponatriämie leicht rückgängig gemacht werden.

 

Zu den Produkten, die sich hervorragend für die Umkehrung von Effekten eignen, gehören:

 

  • Salz
  • Rindfleisch
  • Schweinefleisch
  • Sardinen
  • Konserven mit Salzzusätzen.
  • Pommes
  • Butter
  • Nüsse
  • Maisbrot
  • Sauerkohl
  • Würste
  • Oliven
  • Käse

 

Denken Sie daran, dass der Verzehr dieser Getränke oder Lebensmittel nur eine gute Lösung ist. Wir wissen, dass unser Fall von Hyponatriämie leicht bis mittelschwer ist. Schwerwiegende Fälle sollten in Betracht gezogen werden, und diejenigen von uns, bei denen sich die Symptome verschlechtern, sollten zur Beurteilung ins Krankenhaus gebracht werden. Manchmal besteht der beste und schnellste Weg zur Lösung einer Hyponatriämie darin, intravenös mit den notwendigen Elektrolyten in den Blutkreislauf zu gelangen. Nur dann ist es möglich, mehr Todesfälle zu kontrollieren, da sich unser Gehirn entzündet und eine professionelle medizinische Versorgung erforderlich ist.

 

Dies gilt insbesondere dann, wenn andere Gesundheitsprobleme auftreten, die möglicherweise einen niedrigen Natriumspiegel im Blut verursachen. Nur Ärzte können die korrekten Auswertungs- und Behandlungsverfahren durchführen.

Hyponatriämie, Wasservergiftung, Hyponatriämie Menge, Hyponatriämie Tod, Hyponatriämie Liter, Wasservergiftung Menge, Wasservergiftung Tod, Wasservergiftung Liter, Wasservergiftung Symptome, Wasservergiftung wieviel Liter, Wasservergiftung wie viel Liter, Hyponatriämie wie viel Liter, Hyponatriämie wieviel Liter

Prävention von Hyponatriämie

 

Wir haben bereits den ersten Schritt zur Vorbeugung getan, indem wir über Hyponatriämie gelesen haben: Aufklärung! Wenn wir lernen, wie Wasser unseren Körper vergiften kann, wenn es zu viel konsumiert wird, verfügen wir jetzt über das notwendige Wissen für die Zukunft, damit dies weder uns noch unseren Liebsten passiert.

 

Wenn Sie diese Informationen mit anderen teilen, kann dies zu einem Dominoeffekt bei der Vorbeugung führen. Daher sollten Sie sich um Ihre Familie, Freunde mit Gesundheitsproblemen, Teamkollegen und Trainingspartner kümmern und ihnen die Bedeutung von Elektrolyten und das Risiko der Blutverdünnung erläutern. mit zu viel Wasserverbrauch. Wenn sich mehr Menschen bewusst werden, wird sich weniger ohne Bildung irren.

*Hydration Tabs – enthält die wichtigsten Elektrolyte für eine optimale Flüssigkeitsversorgung 

Jetzt müssen wir definitiv Wasser in Maßen konsumieren. Normalerweise sind acht Gläser Wasser pro Tag ideal für Erwachsene. Geben oder nehmen Sie eine Tasse, abhängig vom Körpergewicht und der Umgebung, in der wir leben. Wenn wir an einem sonnigen / heißen Ort leben und den ganzen Tag schwitzen, trinken wir etwas mehr Wasser. Es wird empfohlen, die Flüssigkeitszufuhr gut aufrechtzuerhalten. Wenn wir für eine Sportveranstaltung trainieren oder trainieren, ist das Trinken von elektrolythaltigen Energy-Drinks eine bessere Option als Wasser vor, während oder nach einem Training oder Training.

 

Trinkwasser während des Trainings sollte in Ordnung sein, bis wir es übertreiben. Sobald wir die Symptome einer Hyponatriämie spüren, ersetzen Sie die Elektrolyte sofort durch ein Energy-Drink oder essen Sie Lebensmittel, die Natrium enthalten.

 

Der nächste Schritt bei der Vorbeugung besteht darin, sicherzustellen, dass wir alle uns bekannten Vorerkrankungen behandeln, und sich mit unserem Arzt beraten, um zu bestätigen, dass wir keine neuen entwickelt haben. Denken Sie auch an die Medikamente, die wir einnehmen (insbesondere an Diuretika), und berücksichtigen Sie alle Nebenwirkungen von Natrium im Blut. Oft kann eine Hyponatriämie bei Menschen auftreten, die keine Sportler sind, die zu viel Wasser getrunken haben, aber gesundheitliche Probleme haben oder Medikamente einnehmen, die zu einer Senkung ihres Natriumspiegels geführt haben.

 

Jeder Zustand, der mit einem hormonellen Ungleichgewicht einhergeht, sollte berücksichtigt, kontrolliert und angemessen aufrechterhalten werden, indem der nächste Schritt in Richtung Prävention unternommen wird, bei dem normalerweise genügend Elektrolyte verbraucht werden.

 

Essen und trinken Sie viel Flüssigkeit und Lebensmittel mit Elektrolyten: Dies ist ein Schritt, der von Menschen mit gesundheitlichen Problemen sowie von Erwachsenen und gesunden Kindern unternommen werden sollte. In vielen Kulturen geschieht dies leicht in Form von Salz; Natriumchlorid ist in den meisten Lebensmitteln enthalten, die wir essen. Stellen Sie nur sicher, dass Sie nicht zu viele Lebensmittel mit Natrium zu sich nehmen, da dies auch gesundheitliche Probleme verursachen kann, die unsere Herzen, Knochen und Nieren betreffen.

 

Jetzt, da wir wissen, warum übermäßige Wasseraufnahme schlecht ist, niedrige Natriumspiegel in unserem Blut nicht gesund sind und wie wir beide Ereignisse verhindern können, sind wir bereit, kräftige Übungen durchzuführen und auf die richtige Weise zu trainieren. Das Wissen um unseren Körper und seine Bedürfnisse hilft uns zu verstehen, welche Maßnahmen wir ergreifen können, um ihn in Gefahr zu bringen, was zum Auftreten von Symptomen führt, die lebensbedrohlich sein können.

 

Zu viel Wasser zu trinken, zu wenige Elektrolyte zu sich zu nehmen und unsere Medikamente und Gesundheitsprobleme nicht richtig zu unterstützen, kann zu Hyponatriämie führen. Obwohl mildere Fälle einfach durch eine Erhöhung der Natriumaufnahme behandelt werden können, sollten schwerwiegendere Fälle von Fachleuten beurteilt werden, wenn es Schlüsselfaktoren gibt, die angegangen werden müssen.