Wildnis Natur Trapper Survival 5 Tipps zum Überleben in verschiedenen Situationen

5 Tipps zum Ueberleben in der Wildnis

Veröffentlicht von

5 Tipps zum Ueberleben in der Wildnis

 

Wildnis Natur Trapper Survival 5 Tipps zum Ueberleben in der Wildnis

1. In einer Lawine:

Wenn du das Pech hast, in eine Lawine zu geraten, aber bei Bewusstsein bleibst, besteht deine Hauptaufgabe darin, deine Lungen vor Schneestaub zu schützen, indem du deinen Mund und deine Nase mit einem Schal, Hut oder Handschuh abdeckst. Nachdem die Lawine zum Stillstand gekommen ist, musst du aufgrund der Körperwärme und der Atmung ständig die Eiskruste zerkratzen, die sich um dein Gesicht bildet. Auf keinen Fall einschlafen, es wäre tödlich.

2. Bei Frost:

Wenn du im Winter in einem unbeheizten Unterschlupf sitzt (zum Beispiel in einem Auto, das auf der Strecke liegen geblieben ist), mache dich darauf gefasst, dass deine Beine schneller abkühlen als dein Körper und deine Hände. Ohne darauf zu warten, ziehe deine Schuhe aus, und wickle sie in einen Pullover oder Zeitungspapier ein. Bewegen deine Zehen ständig, lockere die Knöchelgelenke und wärme deine erfrierenden Hände unter den Armen oder auf dem Bauch. Alle 10-15 Minuten aufstehen, Kniebeugen machen, Körper und Gesicht mit den Händen reiben.

3. Im Wald:

Essbar sind alle Schlangen, außer die die im Meer leben. Außerdem Eidechsen und Frösche. Vor dem Kochen sollte man die Haut entfernen. Bei Fröschen sind die Schenkel der Hinterbeine am nahrhaftesten.

 

4. Auf dem Fluss:

Wenn man in Kleidung durch einen Fluss schwimmen muss, sollte man darauf achten, dass die nassen Sachen die Bewegung nicht beeinträchtigen. Öffne den Kragen und die Ärmeln, löse den Gürtel. Zieh deine Schuhe aus und schiebe sie unter deinen Gürtel.

 

5. In der Wüste:

Zieh deine Kleidung nicht aus. Der Stoff verlangsamt die Schweißverdunstung und somit die Austrocknung. Es ist besser, sich nachts zu bewegen und während der Hitze im Schatten zu warten. Der Schatten schützt nicht nur vor den Sonnenstrahlen, sondern auch vor der überschüssigen Hitze, die Sand ausstrahlt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere